Losung des Tages:

Samstag, 21.10.2017

Herr, wes soll ich mich trösten? Ich hoffe auf dich.

Psalm 39,8

/Jesus sprach zu der kranken Frau:/ Meine Tochter, dein Glaube hat dir geholfen. Geh hin in Frieden!

Lukas 8,48

© Evangelische Brüder-Unität–Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen
finden Sie hier.

Herzlich Willkommen

Aktuelle Meldungen:

Luther und die Kohle

Vortragsabend am 19. Oktober um 19.30 Uhr im Evang. Gemeindehaus

mit  Diakon Matthias Hiller vom Dienst für Mission und Ökumene.

Der ursprünglich geplante Abend mit Christoph Hildebrandt-Ayasse (Wie Luther nach China kam und wieder verschwand) entfällt krankheitsbedingt.

Youngsters

Die Youngsters sind da! Das coole Angebot für alle von 9 bis 13 Jahren

Samstag, 14. Oktober 2017 um 10.00 Uhr im Gemeindehaus

 Wir starten in einen spannenden Tag mit Outdoor-Abenteuern – zieh Dich also gut an! Der Abschluss ist um 15 Uhr geplant.

Wichtig!

Damit wir planen können – auch für das Mittagessen - solltest Du Dich bis Donnerstag, 12. Oktober beim Pfarramt anmelden:  -> per Telefon (07432/ 5136) -> per Mail 

Der nächste Termin steht übrigens auch schon fest: Samstag, 26. November - schreib ihn dick in deinen Kalender! Wir freuen uns auf Dich:

Jugendreferent Kevin Klatt und die Evangelische Kirchengemeinde Truchtelfingen

Erntedankgottesdienst

„Von Gott kommt alles her …“ (Matthias Claudius)

Gut besuchter Gottesdienst zu Erntedank an besonderem Ort: auf dem Bauernhof im Rossental

Zumindest zwei Besonderheiten wies der Gottesdienst zum Erntedankfest am 1. Oktober auf: Man musste eng zusammenrücken, damit alle Platz fanden (das kommt meist nur am Heiligen Abend vor); und er fand auf dem Biohof der Landwirtsfamilie Konzelmann auf dem Hofstetter Bühl statt, der am Ende des Rossentals liegt. Mit einer geradezu schmissigen Melodie eröffnete der Truchtelfinger Posaunenchor unter Nico Schneider diesen „Gottesdienst im Grünen“. Dazu war die Maschinenhalle ausgeräumt worden und Klappbänke aufgestellt. Ein schöner Erntealtar war in diesem „Gottesdienstraum“ hergerichtet. Außer dem Posaunenchor, der den Gemeindegesang begleitete, waren die Kinder der beiden Truchtelfinger Kindergärten beteiligt.

Mit Gedanken darüber, wozu wir doch zu danken haben, führten diese in den Gottesdienst ein und zur Themapredigt von Pfarrer Christoph Grosse hin. Dieser hob hervor, einen passenderen Ort denn einen Bauernhof gebe es für das Erntedankfest nicht. Nicht selbstverständlich sei, dass wir zu essen haben; die schlechten Obsternten in diesem Jahr ließen dies wohl so manchen erahnen. Die Erntegaben kommen von Gott. Das Erntedankfest ermuntere dazu, mit Freuden die Gaben zu genießen und daraus könne ein fröhliches Geben folgen. Die Erntegaben kommen dem Diasporahaus Bietenhausen zugute. Passend dazu war das Gemeindelied „Wir pflügen und wir streuen …“ (von Matthias Claudius, EG 508).

Gegen Ende des Gottesdienstes wurden die sieben Konfi-3-Kinder vorgestellt, denen die Kindergartenkinder das Segenslied „Der Vater im Himmel segne dich …“ sangen.

Nach dem Gottesdienst gab es im Hof vor dem „Gottesdienstraum“ einen Kirchenkaffee, den die Erzieherinnen mit Hilfe der Eltern zubereitet hatten. Gestärkt mit Kaffee und Kuchen konnte, wer Interesse hatte, an einer Hofführung teilnehmen. Recht viele nahmen daran teil und erfuhren viel Wissenswertes über die (Bio)Landwirtschaft von sachkundiger Seite.

Walter Rominger

Gottesdienst bei der Truchtelfinger Hütte trotz verhaltener Temperatur

Bis zum Samstagabend stand es für den schon traditionellen „Gottesdienst im Grünen“ zum Abschluss der Ferien wegen teils heftigen Regens nicht gut. Doch die Truchtelfinger Gemeinde ging das Wagnis ein und tat recht damit, den Gottesdienst bei der Truchtelfinger Hütte durchzuführen; in der Nacht hatte es nämlich aufgehört zu regnen.

Am 10. September 2017 fanden sich denn auch etwa 100 Gemeindeglieder bei der Truchtelfinger Hütte ein, herbeigerufen durch das Spiel des Posaunenchors. Und sie erlebten, trotz der für die Jahreszeit eher frischen Temperatur, einen ansprechenden Gottesdienst. Die Lieder, welche der Truchtelfinger Posaunenchor unter Leitung von Niko Schneider begleitete, brachten Gotteslob und Gottvertrauen zum Ausdruck. In seiner Predigt (zu Markus 3,31-35) verdeutlichte Pfarrer Christoph Grosse, dass Jesus die Familie ausgeweitet habe. So sei die christliche Gemeinde eine Familie in der wir unseren Platz haben, ein Beziehungsnetz das trage, jenseits der Herkunftsfamilie.

Im Anschluss an den „Gottesdienst im Grünen“ versorgte das Hüttenteam die Besucher mit Gebratenem vom Grill und Kaltgetränken, während es bei den Erziehrinnen vom Kindergarten „Am Gänsbach“ Kaffee und hausgemachte Kuchen gab.

Walter Rominger