Losung des Tages:

Freitag, 16.11.2018

Es ist kein Fels, wie unser Gott ist.

1.Samuel 2,2

Jesus spricht: Wer diese meine Rede hört und tut sie, der gleicht einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels baute.

Matthäus 7,24

© Evangelische Brüder-Unität–Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen
finden Sie hier.

Herzlich Willkommen

Aktuelle Meldungen:

„Alles, was Odem hat, lobe den Herrn!“ (Psalm 150,6)

Eindrückliches Kirchenkonzert in Truchtelfingen am Martinstag

Worte des Dankes richtete Pfarrer Christoph Grosse fast am Ende des eindrücklichen Kirchenkonzerts am Sonntag-Abend (11.11.2018) an alle Akteure. Das Konzert mit den beiden Kirchenchören aus Truchtelfingen und Bitz, dem Flötenensemble des Ebinger Gymnasiums und Oliver Geiger an der Orgel, der auch die Leitung der Chöre hatte, war an einem denkwürdigen Tag: einhundert Jahre zuvor wurde der Waffenstillstand unterzeichnet, der den Ersten Weltkrieg beendete.

Das Konzert stand unter dem Gesamtthema: „Alles was Odem hat, lobe den Herrn!“ Es war dem 150. Psalm entnommen und ist der letzte Satz des Pslaters.

Das Repertoire umfasste Werke für Chor, Flöten und Orgel vom Barock bis zur Gegenwart. Darunter war auch ein Stück für Orgel aus der Feder von Oliver Geiger. Während das Flötenensemble sich auf Werke des Barock konzentrierte (etwa Bach und Händel), sangen die vereinigten Chöre Werke der Romantik (etwa Silcher) und der Gegenwart (Heizmann, Siebald). Unterbrochen waren die Musikbeiträger durch Lesungen von Pfarrer Christoph Grosse. Nach dem eigentlichen Ende des Kirchenkonzerts gab es Beifall, worauf die vereinigten Kirchenchöre aus Bitz und Truchtelfingen als Zugabe sangen: „Der Tag, mein Gott, ist nur vergangen“ (EG 66, Gerhard Valentin nach einem englischen Original). Die Kollekte war freilich für die beiden Kirchenchöre bestimmt.

Walter Rominger, Ebingen